Sie sind hier:

Malter (Nieder-, Ober-)

n Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 358m


50.92° | 13.6641° TK25: 5047

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1569: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 133 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 17 besessene(r) Mann, 1 Inwohner
  • 1764: 19 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 4 3/4 Hufen je 12 Scheffel
  • 1834: 144
  • 1871: 132
  • 1890: 161
  • 1910: 194
  • 1925: 163
  • 1939: 195
  • 1946: 329
  • 1950: 345
  • 1964: 312
  • 2000: 2344

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 161
  • 1925: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: andere 1

Verlinkungen

50.92° | 13.6641° TK25: 5047

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Rittergut Dippoldiswalde
  • 1569: Amtsdorf
  • 1696: Rittergut Berreuth
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Seifersdorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Seifersdorf

Ortsnamenformen

  • 1501: Meltewr (TStR III 68)
  • 1503: Malter
  • 1552: Meldern
  • 1555/56: Melthewer
  • 1567: Melttern
  • 1572: Melter, Molter
  • 1590: Dippoldiswalder u. Berreuter Malther
  • 1754: Malther
  • 1819: Ober- und Niedermalter

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Malter (25.05.2005)
in Malter und Seifersdorf (25.05.2005)
Bahnhof (25.05.2005)
Ortsansicht in Malter (25.05.2005)
Ortsansicht in Malter (25.05.2005)
Ortsansicht in Malter (25.05.2005)
Ortsansicht in Malter (25.05.2005)
in Malter und Seifersdorf (25.05.2005)
Postkarte 'Talsperre Malter' (1981)
in Malter und Seifersdorf (25.05.2005)

weitere Fotos aus Malter (Nieder-, Ober-) im Bildarchiv