Saida, Mittel-

ö Lengefeld, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1993: eingemeindet nach Großhartmannsdorf

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 794 ha

Bevölkerung

1552: 22 besessene(r) Mann, 24 Inwohner, 1748: 21 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 21 Häusler, 23½ Hufen, 1834: 643, 1871: 910, 1890: 859, 1910: 760, 1925: 698, 1939: 769, 1946: 876, 1950: 838, 1964: 789, 1990: 663,

1925: Ev.-luth. 691, 1925: Ref. 1, 1925: andere 6,

Grundherrschaft

1552: Rittergut Lauterstein, 1696: Rittergut Mittelsaida, 1764: Rittergut Mittelsaida, 1764: Anteil Rittergut Oberforchhaim,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Mittelsaida mit SK Lippersdorf; eingepfarrt Nieder- u. Obersaida 1539 u. 1930, Niederhaselbach 1539 u. 1752

Ortsnamenformen

1378: Syde (RDMM 246) , 1434: Mittel Seide , 1488: Mittel Seyda , 1494: Mitelseyda , 1513: Mittelseyda , 1559: Mittel Seida , 1587: Mittel Seyda , 1875: Mittelsaida ,

Literatur

  • HONB, II 333
  • BKD Sa, 5, 23-24
  • Dehio Sa, II 360-361
  • Grünberg, I 425-426
  • Helbig, 38, 277

50.76333333 13.30472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Tür zum Verwaltungsgebäude des ehemaligen Rittergutes in Mitteldsaida
(19.07.1998)
Ehemaliges Rittergut in Mittelsaida
(19.07.1998)
Kirche in Mittelsaida
(19.07.1998)
Ehemaliges Rittergut in Mittelsaida
(19.07.1998)
Ehemaliges Rittergut in Mittelsaida
(19.07.1998)
Wohnhaus der ehemaligen Mühle in Mittelsaida
(19.07.1998)
Altes Herrenhaus eines Rittergutes in Großhartmannsdorf
(19.07.1998)
"Blumenpyramide" in Mittelsaida
(23.07.1996)
Ehemaliges Rittergut in Mittelsaida
(19.07.1998)