Sie sind hier:

Mühlbach (3)

sw Dohna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 209m


50.9138° | 13.8155° TK25: 5048

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Maxen, seit ca. 1859 Landgemeinde mit Ortsteil Häselich

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, ohne Ortst. 125 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: mit Häselich 11 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 26 Inwohner, 5½ Hufen
  • 1764: mit Häselich 1 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 7 Häusler, 1 Hufe
  • 1834: 109
  • 1871: 189
  • 1890: 273
  • 1910: 531
  • 1925: 460
  • 1939: 659
  • 1946: 770
  • 1950: 743
  • 1964: 686
  • 1990: 518

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 410
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 40
  • 1925: andere 9

Verlinkungen

50.9138° | 13.8155° TK25: 5048

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Maxen
  • 1696: Rittergut Maxen
  • 1764: Rittergut Maxen

Kirchliche Organisation

nach Maxen gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Maxen

Ortsnamenformen

  • 1408: Molbach (Cop. 29b, fol. 30v)
  • 1412: Mulbach
  • 1445: Molbach
  • 1548: Muhlbach
  • 1875: Mühlbach b. Pirna

Literatur

Verlinkungen