Sie sind hier:

Münchhof

n Döbeln, Lkr. Mittelsachsen | 161m


51.1908° | 13.1677° TK25: 4845

Verfassung

Einzelgut (Vorwerk), nach 1312 als Wirtschaftshof des Klosters Altzelle auf Wüstungsflur Begerwitz angelegt > Ortsteil von Trebanitz
Ortsadel, Herrengüter
  • 1590: Vorwerk ,
  • 1764: Vorwerk ,
  • 1875: Vorwerk ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Begerwitz

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Einzelgut u. Häuslerzeile Gutsblöcke, 95 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 2 besessene(r) Mann, 11 Inwohner
  • 1764: 9 Hufen
  • 1834: 27
  • 1871: 27
  • 1890: 62

Verlinkungen

51.1908° | 13.1677° TK25: 4845

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Kloster Altzelle
  • 1590: Amts-Vw.
  • 1764: Amts-Vw.

Kirchliche Organisation

nach Zschaitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Jahnatal

Ortsnamenformen

  • 1466: Monchhoff (ZV Supan. 84)
  • 1539: Munchhoffen
  • 1552: Monchoffenn
  • 1555 - 56: Monschhoffen
  • 1791: Muͤnchshof (OV 350)
  • 1816: Münchhof
  • 1875: Münchhof

Literatur

Verlinkungen