Sie sind hier:

Naundörfel

n Meißen, Lkr. Meißen | 150m


51.1994° | 13.4769° TK25: 4746

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf Gewannflur, 193 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/51: 10 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 9 3/4 Hufen
  • 1764: 13 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 9 3/4 Hufen je 20 Scheffel
  • 1834: 106
  • 1871: 131
  • 1890: 110
  • 1910: 126
  • 1925: 126
  • 1939: 108
  • 1946: 150

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 126

Verlinkungen

51.1994° | 13.4769° TK25: 4746

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1547: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Zadel gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Zadel

Ortsnamenformen

  • 1344: Nuwindorff (Beyer AZ 337)
  • 1402: in nova villa
  • 1406: Nuwindorffchin
  • 1539: Naudorff (HOV)
  • 1547: Nauendorflein
  • 1660: Nauendörffel
  • 1791: Nauendoͤrfel, od. Nauendoͤrfgen

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Flurnamenkarte von Naundörfel (1931)
Bauernstühle aus Naundörfel (1934)
Goldwaage aus Naundörfel (1931)

weitere Fotos aus Naundörfel im Bildarchiv