Sie sind hier:

Oppeln

n Löbau, Lkr. Görlitz | 236m


51.1383° | 14.6936° TK25: 4854

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Kalkreuth (2)
Ortsadel, Herrengüter
  • 1261: Herrensitz ,
  • 1345: Vorwerk ,
  • 1465: Vorwerk ,
  • 1599: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung Gutsblockflur, 194 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 8 Gärtner, 16 Häusler
  • 1834: 163
  • 1871: 171
  • 1890: 164
  • 1910: 146
  • 1925: 150
  • 1939: 152
  • 1946: 202
  • 1950: 209
  • 1964: 203

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 136
  • 1925: Römisch-Katholisch 12
  • 1925: andere 2

Verlinkungen

51.1383° | 14.6936° TK25: 4854

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1564: Rittergut Bellwitz
  • 1599: Rittergut Oppeln
  • 1777: Rittergut Oppeln

Kirchliche Organisation

nach Kittlitz gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu KG Kittlitz

Ortsnamenformen

  • 1261: Wernherus de Opal (KlA Marst. U 7)
  • 1287: Opal
  • 1390: Opel, Opil, Oppolen, Oppelen
  • 1465: Opil
  • 1491: Opeln

Literatur

  • HONB , II 139
  • BKD Sa , 34, 503-504

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Schloss in Oppeln (um 1950)

weitere Fotos aus Oppeln im Bildarchiv