Sie sind hier:

Petershain (2)

w Niesky, Lkr. Görlitz | 153m


51.3205° | 14.7488° TK25: 4654

Verfassung

Dorf, Landgemeinde;
Ortsadel, Herrengüter
  • 1605: Rittergut ,
  • 1885: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf mit Gutsblöcken Waldhufen, 910 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 7 besessene(r) Mann, 16 Gärtner, 15 Häusler
  • 1825: 309
  • 1871: 603
  • 1885: 556
  • 1905: 534
  • 1925: 536
  • 1939: 527
  • 1946: 650
  • 1950: 841
  • 1964: 896
  • 1990: 577

51.3205° | 14.7488° TK25: 4654

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1777: Rittergut Petershain

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Kollm (Archid. Oberlausitz, sedes Reichenbach/Mn)
FilK von Kollm 1539 u. 1825 seit 1843 PfK, ebenso 1940 - 2004 KG Petershain (EKBO); eingepfarrt Horscha seit 1876

Ortsnamenformen

  • 1387: Lorencz de Petirshain (SG, S. 218)
  • 1390 (um 1390): Petershayn (StaB Gör. 38, 4;)
  • 1408: Petershein
  • 1416: Petirshain
  • 1490: Petershain
  • 1791: Petershayn

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Kirche in Petershain (ohne Angabe)
Kirche und Spezialkinderheim in Petershain bei Niesky (Frühjahr 1956)
Pestaltar in Petershain bei Niesky (Frühjahr 1956)

weitere Fotos aus Petershain (2) im Bildarchiv