Sie sind hier:

Podrosche | Podroždź

n Rothenburg, Lkr. Görlitz | 95m


51.4705° | 14.9358° TK25: 4555

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
  • 1936-1947: umbenannt in Grenzkirch , danach wieder Podrosche
  • 1950: eingemeindet nach Klein Priebus
  • 1994: gehörig zu Krauschwitz

ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1845: Flecken ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1552: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Zeilendorf gewannähnliche Streifenflur, 2615 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 11 besessene(r) Mann, 16 Häusler
  • 1777: 7 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 12 Häusler, 3 Wüstungen
  • 1825: 258
  • 1871: 222
  • 1885: 199
  • 1905: 205
  • 1925: 177
  • 1939: 145
  • 1946: 176

Verlinkungen

51.4705° | 14.9358° TK25: 4555

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1597: Standesherrschaft Muskau
  • 1777: Standesherrschaft Muskau

Kirchliche Organisation

bis 1668 nach Priebus (Schlesien) gepfarrt, seit 1668/71 PfK, ebenso 1940 - 2004 zu KG Pechern (EKBO); eingepfarrt schles. Parochie Priebus 1668 bis 1745, Pechern 1668 bis 1747, Leippa 1668 bis 1808, Dobers (beide ö der Neiße) 1668 bis 1839, Buchwalde (ö d. Neiße), Kleinpriebus u. Werdeck 1668 u. 1925; FilK Pechern seit 1855, ebenso 1940

Ortsnamenformen

  • 1395: Peczke de Poyderose (Ratsarchiv Görlitz, Liber Actorum I, Bl. 103b)
  • 1521: Podegros (Regesten Biberstein 230)
  • 1552: Podogros
  • 1595: Poyderose
  • 1791: Poderosch
  • 1936 bis 1947: Grenzkirch

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Podrosche (2.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)
Ortsansicht in Przewóz [Priebus] (1.9.2003)

weitere Fotos aus Podrosche im Bildarchiv