Pomßen

w Grimma, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Grethen, Großsteinberg und Klinga zu Landgemeinde Parthenstein

Ortsadel, Herrengüter
1255 : Herrensitz
1508 : Vorwerk
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: ant. Clade

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 1154 ha

Bevölkerung

1551: 40 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 76 Inwohner, 1764: 40 besessene(r) Mann, 22 Häusler, 10 Hufen je 32 Scheffel, 1834: 579, 1871: 796, 1890: 791, 1910: 790, 1925: 858, 1939: 900, 1946: 1076, 1950: 1145, 1964: 908, 1990: 688,

1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 819, 1925: Ref. 7, 1925: Kath. 22, 1925: andere 10,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Pomßen, 1696: Rittergut Pomßen, 1764: Rittergut Pomßen,

Kirchliche Organisation:

1391: Pf. / Albrecht pharrer czu Pomssen
um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Großsteinberg (Archidiakonat Grimma/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1529 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Pomßen mit den SK Köhra, Belgershain-Rohrbach u. Threna; FilK Großsteinberg 1529 u. 1940

Ortsnamenformen

1255: Fridericus de Pomzin , 1391: Pomssen , 1421: Pomissen , 1446: Pamßeyn , 1508: Pomßen , 1875: Pomßen (Pomsen) ,

Literatur

  • HONB, II 200
  • HSt Sa, 287
  • BKD Sa, 20, 215-227
  • Dehio Sa, II 823-824
  • Grünberg, I 525
  • Helbig, 263

51.25555556 12.61277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(28.9.2002)
Ortsansicht in Belgershain
(28.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(28.9.2002)
Ortsansicht in Pomßen
(29.8.2002)


weitere Fotos aus Pomßen im Bildarchiv