Sie sind hier:

Prachenau

ö Weißenberg, Lkr. Görlitz | 196m


51.2013° | 14.7341° TK25: 4754

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Rundplatzdorf Gelängeflur, 320 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1558: s. Ödernitz
  • 1777: 7 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 16 Häusler
  • 1825: 177
  • 1871: 302
  • 1885: 294
  • 1905: 232
  • 1925: 280
  • 1939: 266
  • 1946: 327
  • 1950: 337
  • 1964: 291

Verlinkungen

51.2013° | 14.7341° TK25: 4754

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1558: Kloster Marienthal
  • 1777: Kloster Marienthal

Kirchliche Organisation

nach Melaune gepfarrt [1550] u. 1925 - 2004 zu KG Melaune (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1239: Prohinowe (Regesten Zittau 7)
  • 1245: Prohonowe (Regesten Zittau 15)
  • 1346: Prochnow (StaA Reichenbach/O. L. U v. 25. 10.)
  • 1451: Prachenaw (StaB Görlitz 34, 118)
  • 1791: Prachenau (OV 437)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Texttafel im Prachenauer Bauernmuseum (20.09.1996)
Landschaftsansicht mit Autobahnbaustelle (26.08.1996)
Landschaftsansicht mit Autobahnbaustelle (26.08.1996)
Grabstein in Prachenau (26.08.1996)
Landschaftsansicht mit Autobahnbaustelle (26.08.1996)
Kriegerdenkmal in Prachenau (20.09.1996)
Landwirtschaftliche Geräte im Prachenauer Bauernmuseum (20.09.1996)
Landschaftsansicht mit Autobahnbaustelle (26.08.1996)
Bauernmuseum in Prachenau (20.09.1996)
Landschaftsansicht mit Autobahnbaustelle (26.08.1996)

weitere Fotos aus Prachenau im Bildarchiv