Sie sind hier:

Probsthain

sw Torgau, Lkr. Nordsachsen | 105m


51.4705° | 12.8963° TK25: 4543

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

lockeres Straßendorf Gelängeflur, 472 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 20 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 13 Hufen
  • 1747: 16 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 15 3/4 Hufen
  • 1818: 212
  • 1880: 268
  • 1895: 269
  • 1910: 247
  • 1925: 270
  • 1939: 267
  • 1946: 461
  • 1950: 410
  • 1964: 332
  • 1990: 305

  • 1925: Evangelisch-uniert 269
  • 1925: Römisch-Katholisch 1

Verlinkungen

51.4705° | 12.8963° TK25: 4543

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1747: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

FilK von Langenreichenbach 1529, 1816 u. 1925 - 2001 KG Probsthain (KPS)

Ortsnamenformen

  • (1201): Provesteshagen, Provisteshagen (U 1289)
  • 1217: Provostishagin
  • 1314: Proftzhayn (RDMM 367)
  • 1368: Probisthain
  • 1529: Probsthain, Probsthayn

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliger Bauernhof in Probsthain (06.06.1994)
Wohngrundstück in Probsthain (06.06.1994)
Wasserpumpe in Probsthain (29.05.1994)
Stallteil eines Bauernhofes in Probsthain (29.05.1994)

weitere Fotos aus Probsthain im Bildarchiv