Rückersdorf

nw Neustadt i. Sa., Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Berthelsdorf (8) und Langburkersdorf zu Landgemeinde Hohwald
01.08.2007: gehörig zu Neustadt i. Sa.

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 578 ha

Bevölkerung

1559: 28 besessene(r) Mann, 14 Häusler, 11 Hausgenosse, 15½ Hufen, 1764: 26 besessene(r) Mann, 31 Häusler, 16 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 410, 1871: 424, 1890: 507, 1910: 528, 1925: 535, 1939: 531, 1946: 659, 1950: 668, 1964: 534, 1990: 428,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 527, 1925: Kath. 7, 1925: andere 1,

Grundherrschaft

1559: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Bischofswerda/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1559 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Oberottendorf-Rückersdorf, SK von Lauterbach; seit 1923 FilK Oberottendorf

Ortsnamenformen

1247: Rudigersdorf , 1262: Rukerisdorph , 1433: Rudegersdorf , 1542: Rugkersdorff , 1559: Rückersdorff , 1875: Rückersdorf b. Stolpen ,

Literatur

  • HONB, II 319
  • BKD Sa, 1, 79
  • Dehio Sa, I 765
  • Grünberg, I 573-574

51.0525 14.17222222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Taubenhaus in Rückersdorf
(10.05.1996)
Bauernhaus in Rückersdorf
(05.05.1996)
Ehemaliger Bauernhof in Rückersdorf
(10.05.1996)
Wohngebäude in Rückersdorf
(05.05.1996)
Die Kirche von Rückersdorf
(10.05.1996)
Scheune in Rückersdorf
(05.05.1996)
Ehemalige Kleinbauernhof in Rückersdorf
(05.05.1996)
Wohngebäude in Rückersdorf
(05.05.1996)
Ehemaliger Kleinbauernhof in Rückersdorf
(05.05.1996)
Wohnstallgebäude in Rückersdorf
(05.05.1996)


weitere Fotos aus Rückersdorf im Bildarchiv