Rosentitz

s Dresden, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Nöthnitz (2)
1923: gehörig zu Bannewitz

Ortsadel, Herrengüter
1350 : allodium
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 96 ha

Bevölkerung

1547/51: 5 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 3½ Hufen, 1764: 3 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 7 Hufen je 25-30 Scheffel, 1834: 59, 1871: 71, 1890: 95,

1834: Kath. 3,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Lockwitz, 1696: Rittergut Rosentitz, 1764: Rittergut Rosentitz,

Kirchliche Organisation:

nach Leubnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Leubnitz-Neuostra

Ortsnamenformen

1288: Rosentitz , 1378: Rosynticz (RDMM 262) , 1423: Rosenticz , 1539: Rostitz , 1547: Rosteritz , 1551: Roßchnicz (HOV) , 1660: Rosenticz , 1673: Roßiz , 1696: Rößnitz ,

Literatur


51.00222222 13.73166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Rosentitz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Nöthnitz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Nöthnitz
(25.05.2005)
Ortsansicht in Eutschütz
(25.05.2005)


weitere Fotos aus Rosentitz im Bildarchiv