Sie sind hier:

Rothenthal

sö Olbernhau, Erzgebirgskreis | 531m


50.6313° | 13.3733° TK25: 5346

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (Exulantengründung von 1626)
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1764: Hammerwerk ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1834: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Häuslerreihe Parzellenflur, 29 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1834: 435
  • 1871: 736
  • 1890: 736
  • 1890: 927
  • 1910: 1030
  • 1925: 1043
  • 1939: 944
  • 1946: 955
  • 1950: 1008
  • 1964: 1000
  • 1990: 649

  • 1834: Römisch-Katholisch 18
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 997
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 4
  • 1925: Römisch-Katholisch 34
  • 1925: andere 8

Verlinkungen

50.6313° | 13.3733° TK25: 5346

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1834: Rittergut Rothenthal

Kirchliche Organisation

nach Olbernhau gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 ant. zu KG Olbernhau u. KG Oberneuschönberg

Ortsnamenformen

  • 1595: Seygerhütte Grün- und Rothenthal
  • 1657: Rothenthall
  • 1730: Rohdethal
  • 1760: Rothenthal

Literatur

Verlinkungen