Sie sind hier:

Schenkenberg

w Delitzsch, Lkr. Nordsachsen | 92m


51.5408° | 12.3119° TK25: 4439

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (und Gutsbezirk, 1895)
Ortsadel, Herrengüter
  • 1252: Herrensitz ,
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1551: Rittergut ,
  • 1747: Rittergut ,
  • 1816: Rittergut ,
  • 1880: Rittergut ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Dörfchenmühle, Naundorf (9)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gassengruppendorf Gewannflur, 633 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 12 besessene(r) Mann, 14 Inwohner
  • 1747: 4 besessene(r) Mann, 22 Gärtner, 28 Häusler, 8 1/2 Hufen
  • 1818: 322
  • 1880: 351 (Dorf) u. 76 (Rg.)
  • 1895: 372 (Dorf) u. 81 (Rg.)
  • 1910: 435
  • 1925: 602
  • 1939: 514
  • 1946: 782
  • 1950: 1212
  • 1964: 978
  • 1990: 926

  • 1925: Evangelisch-uniert 568
  • 1925: Römisch-Katholisch 34

51.5408° | 12.3119° TK25: 4439

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Schenkenberg
  • 1551: Anteil Rittergut Wölkau
  • 1747: Rittergut Schenkenberg

Kirchliche Organisation

PfK 1574 u. 1580, 1816 u. 1925 - 2001 KG Schenkenberg (KPS); eingepfarrt Storkwitz 1574, Rödgen u. Kahlhausen 1580, 1816 u. 1925, Kleinwölkau 1574, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

  • 1252: Conradus marchalcus de Scinkenberch (UB Dobrilugk 38)
  • 1284: Ywanus de Schenkenberch
  • 1313: Tylo de Schenkenberch
  • 1445: Schenckenberg
  • 1570: Schenckenbergk

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Eingang zum Schenkenberger Kirchhof (27.05.1994)
Dorfstraße in Schenkenberg (19.06.1994)
Wohnhaus in Schenkenberg (17.06.1994)
Dorfstraße in Schenkenberg (19.06.1994)
Kinderspielplatz im Schenkenberger OT Rötgen (15.07.1994)
Sportplatz in Schenkenberg (20.07.1994)
Vorbau in Schenkenberg (19.06.1994)
Spielplatz in Schenkenberg (17.06.1994)
Spielplatz in Schenkenberg (19.06.1994)
Spielplatz in Schenkenberg (19.06.1994)

weitere Fotos aus Schenkenberg im Bildarchiv