Seegeritz

n Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Merkwitz (3)
1992: gehörig zu Taucha

Ortsadel, Herrengüter
1350 : curia
1445/47 : Rittersitz
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gutsblockflur, 251 ha

Bevölkerung

1551: 14 besessene(r) Mann, 23 Inwohner, 1764: 14 besessene(r) Mann, 16 Häusler, 7½ Hufen je 24 Acker, 1834: 170, 1871: 154, 1890: 228, 1910: 275, 1925: 270, 1939: 279, 1946: 317, 1950: 310, 1964: 321,

1925: Ev.-luth. 260, 1925: Kath. 4, 1925: andere 6,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Seegeritz, 1696: Rittergut Seegeritz, 1764: Rittergut Seegeritz,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Domdekanat/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1540, FilK von Plaußig 1580 u. 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Plaußig

Ortsnamenformen

1350: Segericz, Segiricz , 1439: Seigericz , 1543: Segericz , 1791: Seegeritz ,

Literatur

  • HONB, II 400-401
  • BKD Sa, 16, 113-114
  • Helbig, 266

51.39527778 12.47888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)
Ortsansicht in Seegeritz
(05.03.2002)


weitere Fotos aus Seegeritz im Bildarchiv