Sie sind hier:

Spree

nw Rothenburg, Lkr. Görlitz | 155m


51.3516° | 14.8972° TK25: 4655

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Spreeaufwurf
Ortsadel, Herrengüter
  • 1598: Rittergut ,
  • 1885: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweitertes Straßendorf Gelänge- u. Gutsblockflur, 1773 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1561: 22 besessene(r) Mann, 10 Inwohner
  • 1777: 9 besessene(r) Mann, 15 Gärtner, 26 Häusler
  • 1825: 426
  • 1871: 594
  • 1885: 559
  • 1905: 601
  • 1925: 575
  • 1939: 567
  • 1946: 673
  • 1950: 770
  • 1964: 614
  • 1990: 425

Verlinkungen

51.3516° | 14.8972° TK25: 4655

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1547: Rat zu Görlitz
  • 1598: Rittergut Spree
  • 1777: Rittergut Spree

Kirchliche Organisation

nach Rothenburg gepfarrt [1525] u. 1925 - 2004 zu KG Hähnichen (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1390: Petir de Spre (RAG LA I, Bl. 8b)
  • 1394: Spre (RAG LA I, Bl. 93b)
  • 1403: Spreh (StaB Gör. 14, 36)
  • 1422: Sprehe
  • 1423: Spreu, Hannus von der Sprey
  • 1447: Sprewe
  • 1448: Spree
  • 1580 (um 1580): Spräe

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Spree (29.8.2003)
Wohnhaus in Spree (25.09.1993)
Ortsansicht in Spree (29.8.2003)
Rittergut in Spree (26.09.1993)
Alte Scheune im Rittergut Spree (25.09.1993)
Ortsansicht in Spree (29.8.2003)
Verkaufsstelle in Spree (25.09.1993)
Ortsansicht in Spree (29.8.2003)
Ortsansicht in Spree (29.8.2003)
Stall des Rittergutes Spree (25.09.1993)

weitere Fotos aus Spree im Bildarchiv