Sie sind hier:

Steegen | † (Wüstung)

n Stollberg, Erzgebirgskreis


Verfassung

vermeintliche Ortswüstung im Würschnitztal zwischen Niederdorf, Lugau/Erzgeb. und Pfaffenhain, im Bereich des heutigen Stegenwaldes
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1467/88: wüst ,
  • 1529/30: wüst ,
  • 1551: wüst ,
  • 1574: wüst ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 8 wüste Güter
  • 1591: 2½ Hufen

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

    Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

    • 1551: Rittergut Oelsnitz
    • 1591: Rittergut Oelsnitz

    Kirchliche Organisation

    Ortsnamenformen

    • 1467/88: Die wüste gutter zun Stegenn (LStR 288)
    • 1517: Stegengutter
    • 1529/30: wuste gutter zun Stegenn
    • 1551: die busten gutter zun Stegenn, die wüsten gütter zün Steigen
    • 1552: zum Stegen (HOV)
    • 1574: vfn Stege Güttern dorauf aber keine wonüng seindt
    • 1791: Stegenguͤter, it. Stegenwiese
    • FN:: Stegenwiesen (1824), Steegen (um 1830)

    Literatur

    Verlinkungen