Strehla (2) | Stadt

nw Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Stadt
1936: Kleinrügeln eingemeindet
1950: Görzig (2) mit Trebnitz eingemeindet
1957: Großrügeln eingemeindet
1973: Oppitzsch eingemeindet
1994: Paußnitz eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1002 : urbs
1003 : civitas
1009 : civitas
1065 : burchwardum
1210 : civitas, advocatia, provincia
1228 : castrum et oppidum
1307 : dy statt mitem Burgstadile binnen den grabin vnd czeunen
1486 : Städtlein
1752 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt

Ortsadel, Herrengüter
1166 : Herrensitz
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875: : 2 Rittergut (Görziger Anteil u. Trebnitzer Anteil)

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Gutsblock-, Blockgewann- u. Gewannflur, 592 ha

Bevölkerung

1551: 76 besessene(r) Mann, 16 Häusler, 113 Inwohner, 1764: 51 besessene(r) Mann, 133 Häusler, 13 Wüstungen, 18 Hufen je 40-50 Scheffel, 1834: 1941, 1871: 2147, 1890: 2387, 1910: 3182, 1925: 3605, 1939: 4203, 1946: 5260, 1950: 5396, 1964: 5022, 1990: 4238, 2000: 4408,

1834: Kath. 6, 1925: Ev.-luth. 3439, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 60, 1925: andere 102,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Strehla, 1552: Anteil amtsunmittelbar , 1696: Rittergut Strehla, 1764: Rittergut Strehla,

Kirchliche Organisation:

1224: Pf. / Wilhelmus parrochianus de Strele
1238: Pf. / Cunradus plebanus sancti Laurencii in Strele
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Oschatz/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Strehla mit SK Terpitz-Liebschütz-Schmorkau; eingepfarrt Clanzschwitz bei Strehla, Görzig, Leckwitz, Oppitzsch, Unterreußen, Groß- u. Kleinrügeln, Sahlassan u. Trebnitz 1539 u. 1930. -- Außenstelle der römisch-katholisch Pfarrkirche(n) Riesa 1950 - 2002 FilK von Riesa

Ortsnamenformen

(1002) [1012/18]: Striela, Strela (Thietm. V. 9.) , 1015 (ad a. 1015): ad Strelam (Thietm. VII. 23) , 1065: Strále (DH IV 140) , 1166: Volcmarus de Ztrele (UBN I 254) , 1185: Strele , 1210: Ztrele (CDS I/3/156) , 1228: Strele , 1290: Zztrelle , 1397: Strel , 1459: Strehel , 1485: Strehl , 1501: Strehle , 1552: Strelen (HOV) ,

Literatur

  • HONB, II 473
  • HSt Sa, 341-342
  • BKD Sa, 27/28, 302-327
  • Dehio Sa, I 818-820
  • DStB, II 217-218
  • LexStWapp, 431-432
  • Grünberg, I 632-633
  • Helbig, 184

51.35333333 13.22416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Rittergut in Strehla
(23.04.1998)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Wappen von Strehla
(um 1925)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)
Ortsansicht in Strehla
(31.03.2005)


weitere Fotos aus Strehla (2) im Bildarchiv