Tellerhäuser

w Oberwiesenthal, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Zweibach
1994: eingemeindet nach Rittersgrün
01.01.2007: gehörig zu Breitenbrunn/Erzgeb.*

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Parzellenflur, 49 ha

Bevölkerung

1791: 2 Häuser, 1834: 41, 1871: 122, 1890: 119, 1910: 134, 1925: 135, 1939: 160, 1946: 192, 1950: 458, 1964: 194, 1990: 148,

1925: Ev.-luth. 134, 1925: Kath. 1,

Grundherrschaft

1791: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Oberwiesenthal gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde am Fichtelberg (Oberwiesenthal)

Ortsnamenformen

1699: nach Tellers neuen Hauß, zwischen dem Tellerhaus und der obern Rittersgrün , 1720: Tellerhäuser , 1761: Teller Häuser , 1791: Tellerhaus, das obere und das untere , 1875: Tellerhäuser ,

Literatur


50.43611111 12.89416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Tellerhäuser
(13.6.2002)
Ortsansicht in Tellerhäuser
(13.6.2002)
Ortsansicht in Rittersgrün
(13.6,2002)
Ortsansicht in Tellerhäuser
(13.6.2002)
Ansicht des Schmalspurbahnmuseums in Oberrittersgrün
(13.6.2002)
Schwibbogen in Tellerhäuser
(10.09.1994)
Bäckerei an der Oberwiesenthaler Straße in Tellerhäuser
(10.09.1994)
Ortsansicht in Tellerhäuser
(13.6.2002)
Ansicht des Schmalspurbahnmuseums in Oberrittersgrün
(16.6.2002)
Schneiders Gasthof in Tellerhäuser
(10.09.1994)


weitere Fotos aus Tellerhäuser im Bildarchiv