Sie sind hier:

Thossen

w Plauen, Vogtlandkreis | 457m


50.4666° | 12° TK25: 5537

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßenangerdorf Gelängeflur, 309 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1583: 14 besessene(r) Mann
  • 1764: 19 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 8 2/3 Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 157
  • 1871: 149
  • 1890: 132
  • 1910: 135
  • 1925: 137
  • 1939: 106
  • 1946: 131
  • 1950: 126
  • 1964: 98

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 137

Verlinkungen

50.4666° | 12° TK25: 5537

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1563: Anteil Rittergut Reuth
  • 1583: Amtsdorf
  • 1748: Anteil Rat zu Plauen
  • 1764: Amtsdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Kloschwitz
  • 1764: Anteil Rittergut Rodersdorf

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Kürbitz (Archid. Propstei Zeitz, Sprengel Plauen/Nb)
FilK von Kürbitz bis 1538, von Rodersdorf seit 1539, ebenso 1940 - 2001 KG Thossen, SK von Reuth; eingepfarrt Dehles, Schönlind u. Steins 1578 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1328: Tossen (UB Weida I 633)
  • 1506: Tosszen
  • 1590: Toßen

Literatur

  • HONB , II 504
  • BKD Sa , 11, 87-88
  • Dehio Sa , II 848
  • Helbig , 326

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus in Thossen (14.10.1995)
Alte Dorfschmiede in Thossen (14.10.1995)
Scheune eines Thossener Bauernhofes (14.10.1995)
Kirche in Thossen (14.10.1995)
Bauernhof in Thossen (13.10.1995)
Alte Dorfschmiede in Thossen (13.10.1995)
Fachwerkhaus in Thossen (13.10.1995)
Blick auf Thossen vom Burgbachtal aus (1966)
Alte Dorfschmiede Thossen (1966)
Alte Dorfschmiede in Thossen (14.10.1995)

weitere Fotos aus Thossen im Bildarchiv