Sie sind hier:

Tobertitz

w Plauen, Vogtlandkreis | 470m


50.485° | 11.9944° TK25: 5537

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1583: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweitertes Straßenangerdorf gelängeähnliche Streifenflur mit Gutsblöcken, 669 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1557: 17 besessene(r) Mann, 5 Inwohner
  • 1764: 32 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 10 3/4 Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 284
  • 1871: 342
  • 1890: 327
  • 1910: 368
  • 1925: 298
  • 1939: 309
  • 1946: 366
  • 1950: 346
  • 1964: 289

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 295
  • 1925: Römisch-Katholisch 3

Verlinkungen

50.485° | 11.9944° TK25: 5537

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1549: Anteil Rittergut Leubnitz
  • 1549: Anteil Rittergut Rodau
  • 1583: Amtsdorf
  • 1583: Anteil Rittergut Tobertitz
  • 1583: Anteil Rittergut Rößnitz
  • 1748: Anteil Rittergut Rodau
  • 1764: Amtsdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Tobertitz
  • 1764: Anteil Rittergut Rößnitz
  • 1764: Anteil Rittergut Kloschwitz

Kirchliche Organisation

nach Rodau gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Rodau

Ortsnamenformen

  • 1328: Tobertiz (UB Weida I 633)
  • 1418: Toberticz
  • 1419: Doberdicz
  • 1421: Toberticz, Doberditz
  • 1506: Tobertitz

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus und Vordergiebel des Gut Dietz in Tobertitz (1968)
Blick auf das Gehöft Dietz in Tobertitz von der Feldseite (1968)
Tobertitz aus östlicher Richtung (1968)

weitere Fotos aus Tobertitz im Bildarchiv