Sie sind hier:

Weißenborn/Erzgeb.

sö Freiberg, Lkr. Mittelsachsen | 390m


50.8736° | 13.4066° TK25: 5146

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Süßenbach
Ortsadel, Herrengüter
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1551: Rittergut ,
  • 1764: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 1028 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 34 besessene(r) Mann, 68 Inwohner
  • 1764: 25 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 8 Häusler, 10 Wüstungen, 26 3/4 Hufen je 20 Scheffel
  • 1834: 516
  • 1871: 783
  • 1890: 1443
  • 1910: 1567
  • 1925: 1571
  • 1939: 1574
  • 1946: 1800
  • 1950: 1802
  • 1964: 2110
  • 1990: 1837
  • 2000: 2844

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1540
  • 1925: Römisch-Katholisch 11
  • 1925: andere 20

Verlinkungen

50.8736° | 13.4066° TK25: 5146

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Weißenborn
  • 1696: Rittergut Weißenborn
  • 1764: Rittergut Weißenborn

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Dompropstei, sedes Freiberg/Mn)
PfK 1539 u. 1940 - 2001 KG Weißenborn mit SK Berthelsdorf; eingepfarrt Süßenbach seit ca. 1838

Ortsnamenformen

  • 1213: Wizenburne (Beyer, Cisterzienser-Stift 39)
  • 1319: Wizenburn
  • 1333: Rudegerus de Wyßenburne (CDS II 12 Nr. 76)  
  • 1373: Wysenborne
  • 1444: Weissenborn
  • 1458: Weißenbrunne (HOV)
  • 1875: Weißenborn b. Freiberg

Literatur

  • HONB , II 567
  • BKD Sa , 3, 124-125
  • Dehio Sa , II 1017-1019
  • Grünberg , I 675-676

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Cellulose-Fabrik (Zwischen 1936 bis 1944)
Hadernsortierung (Zwischen 1936 bis 1944)
Glättwerk (Zwischen 1936 bis 1944)
Fachwerkscheune in Weissenborn (19.10.1993)
Papiermaschine (Zwischen 1936 bis 1944)
Cellulose-Bleicherei (Zwischen 1936 bis 1944)

weitere Fotos aus Weißenborn/Erzgeb. im Bildarchiv