Sie sind hier:

Weischlitz

sw Plauen, Vogtlandkreis | 361m


50.4455° | 12.0597° TK25: 5538

Verfassung

Dorf, Landgemeinde seit Ende 18. Jh./19. Jh. geteilt in Ober- und Unterweischlitz als jeweils eigenständige Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Bevölkerungszahlen

  • 1583: 31 besessene(r) Mann
  • 1764: 34 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 5½ Hufen je 30 Scheffel
  • 1925: 1014
  • 1939: 1122
  • 1946: 1344
  • 1950: 2300
  • 1964: 2228
  • 1990: 2464
  • 2000: 3623

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 951
  • 1925: Römisch-Katholisch 55
  • 1925: andere 8

Verlinkungen

50.4455° | 12.0597° TK25: 5538

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1577: Anteil Rittergut Heinersgrün
  • 1583: Anteil Rittergut Ober- u. Unterweischlitz
  • 1764: Anteil Rittergut Ober- u. Unterweischlitz

Kirchliche Organisation

nach Kürbitz gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Kürbitz-Weischlitz. -- kath. FilK von Plauen 2002

Ortsnamenformen

  • 1274: Wisols (UB Weida I 175)
  • 1328: Weyschols
  • 1381: Nyckel von Weyscholfs (s. a. Oberweischlitz)
  • 1410: Weisschols
  • 1418: Weischols, Weyschals
  • 1438: Wischels
  • 1445: Weischilcz
  • 1506: Weyscholss
  • 1527: Weyschlos, Weyschlitz, Weißlitz
  • 1533: Weißlitz, Weischlitz
  • 1557: Weischlos

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Weischlitz (1963)
Ortsansicht in Weischlitz (1964)
Wohnhaus mit Fachwerkgiebel in Weischlitz (12.09.1993)
Gutsscheune in Kloschwitz (15.10.1995)
Fachwerkscheune in Weischlitz (12.09.1993)
Fachwerkscheune in Weischlitz (12.09.1993)
Blick zur Kloschwitzer Kirche (15.10.1995)
Fachwerkscheune in Weischlitz (12.09.1993)
Erneuertes Fenster in einer Fachwerkscheune in Weischlitz (12.09.1993)
Giebelseite einer Fachwerkscheune in Weischlitz (12.09.1993)

weitere Fotos aus Weischlitz im Bildarchiv