Sie sind hier:

Wetitz

nö Mügeln, Lkr. Nordsachsen | 148m


51.2425° | 13.0652° TK25: 4744

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Sackgassendorf gewannähnliche Streifenflur, 110 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551/52: 8 besessene(r) Mann, 15 Inwohner, 11¼ Hufen
  • 1764: 6 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 10 3/4 Hufen je 20-24 Scheffel
  • 1834: 79
  • 1871: 60
  • 1890: 64
  • 1910: 71
  • 1925: 73
  • 1939: 279
  • 1946: 369

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 71
  • 1925: andere 2

51.2425° | 13.0652° TK25: 4744

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Anteil Rittergut Stauchitz
  • 1552: Rittergut Schweta b. Döbeln
  • 1696: Anteil Rittergut Oetzsch
  • 1696: Anteil Rittergut Zöschau
  • 1764: Rittergut Schweta b. Döbeln
  • 1764: Anteil Rittergut Oetzsch
  • 1764: Anteil Rittergut Zöschau

Kirchliche Organisation

nach Altmügeln gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Altmügeln

Ortsnamenformen

  • 1254/71: Wecuviz (oder Wetuviz) (SchöKr. Dipl. II 178)
  • 1445/47: Weczewicz
  • 1551: Wetthewitz
  • 1590: Wetitz

Literatur