Sie sind hier:

Zodel

n Görlitz, Lkr. Görlitz | 187m


51.235° | 15.0113° TK25: 4756

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1445: Rittersitz ,
  • 1567: Rittergut ,
  • 1777:: 2 Rittergut ,
  • 1885:: 2 Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Rundweiler u. Sackgasse mit reihendorfartiger Erweiterung Gelänge-Waldhufen-Mischflur, 1113 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 21 besessene(r) Mann, 18 Gärtner, 19 Häusler
  • 1825: 589
  • 1871: 704
  • 1885: 711
  • 1905: 733
  • 1925: 839
  • 1939: 841
  • 1946: 1172
  • 1950: 1106
  • 1964: 825
  • 1990: 677

Verlinkungen

51.235° | 15.0113° TK25: 4756

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1567: Rittergut Zodel
  • 1777: Rittergut Zodel (Görlitzer Landsassen)

Kirchliche Organisation

  • im Mittelalter FilK von Niederludwigsdorf
  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Oberlausitz, sedes Görlitz/Mn)
PfK 1543 u. 1940 - 2004 KG Zodel (EKBO); eingepfarrt Deschka, Groß u. Klein Krauscha u. Zentendorf [1543] u. 1925

Ortsnamenformen

  • 1325 (um 1325): Zcodel (StaB Gör. 1, 30)
  • 1342: Czodil
  • 1411: Codel
  • 1450: Czodel
  • 1495: Zcodell
  • 1533: Zodel
  • 1791: Zodel, Ober und Nieder

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliges Gut in Zodel (15.08.1996)
Reklameschild in Zodel (15.08.1996)
Ehemaliges Gut in Zodel (20.05.1996)
Friedhof in Zodel (15.08.1996)
Gruft auf dem Friedhof in Zodel (15.08.1996)
Grabstein der Familie Schröder auf dem Zodeler Friedhof (15.08.1996)
Kirche in Zodel (15.08.1996)
Ehemaliges Gut in Zodel (15.08.1996)

weitere Fotos aus Zodel im Bildarchiv