Zwenkau | Stadt

s Leipzig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Stadt
1929: Imnitz und Kötzschbar eingemeindet
1974: Löbschütz (4) eingemeindet
1993: Großdalzig eingemeindet
1996: Rüssen-Kleinstorkwitz eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
974 : civitas
1004 : civitas
1195 : forum (quod vetustate periit, renovit)
1288 : munitio
1332 : castrum
1356 : Bgm.
1548 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt
1875 : Stadt mit Rittergut-qualität

Ortsadel, Herrengüter
1500 : Rittergut/Kammergut
1912 : Rittergut/Kammergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Baudegast, Schmeitzen, Weiße Mark; Ant. Schlausdorf; Harthdorf(?)

Siedlungsform und Gemarkung

unregelmäßige straßenartige Stadtanlage, teilweise gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 824 ha

Bevölkerung

1562: 72 besessene(r) Bürger in der Stadt, 61 besessene(r) Mann, 7½ Hufen in der Vorstadt, 1715: 72 Feuerstätten in der Stadt, 1748: 2 besessene(r) Mann, 54 Gärtner, 30 Häusler, 6½ Hufen in der Vorstadt, 1834: 2419, 1871: 3058, 1890: 3628, 1910: 4661, 1925: 5283, 1939: 9513, 1946: 11821, 1950: 11937, 1964: 9800, 1990: 7351, 2000: 8932,

1834: Kath. 10, 1834: Ref. 2, 1834: Juden 9, 1925: Ev.-luth. 4703, 1925: Ref. 11, 1925: Kath. 75, 1925: Juden 5, 1925: andere 489,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf Pegau, Vorstadt, 1548: Anteil Pfarre Zwenkau, 1590: Rat der Stadt , 1764: Amtsdorf Pegau, Vorstadt, 1791: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:

1316: ecclesia
1361: Pf. /
um 1500: Pfarrkirche(n) mit den FilK Imnitz u. Pulgar (Archidiakonat Grimma/Mr) /
Pfarrkirche(n) 1548 u. 1940 - 2001 St. Laurentius-Kirchgemeinde Zwenkau mit den SK Großdalzig, Wiederau u. Tellschütz; eingepfarrt Kötzschbar, Löbschütz, Malschitz, Rüssen, Döhlen u. Kleinstorkwitz 1548, Stöhna 1548 u. 1840, bis 1924; FilK Imnitz 1548 u. 1940, Pulgar 1548, bis 1880. -- römisch-katholisch Pfarrvikarie von Leipzig, Propstei seit 1838 - 2002 Pfarrkirche(n) mit FilK Pegau

Ortsnamenformen

(965) [1012/18]: Zuencua (Thietm. II. 38.) , (974) [1012/18]: Suencua (Thietm. III. 1.) , 974: Zwenkowa in regione Chutizi et in comitatu Gundherii (DO II 89) , 1004: Zuenkowa (DH II 64) , 1195: Zwencowe (UBM 138) , 1240: Zvenkowe , 1321: Czwenkow , 1434: Stzwenkow , 1460: Zwenkow , 1548: Zwenckaw ,

Literatur

  • HONB, II 676
  • HSt Sa, 379-380
  • BKD Sa, 16, 146-149
  • Dehio Sa, II 1074-1075
  • DStB, II 243-244
  • LexStWapp, 506
  • Grünberg, I 718-719
  • Helbig, 178

51.21833333 12.325

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus in Zwenkau
(18.06.1994)
Ehemaliger Ratskeller in Zwenkau
(18.06.1994)
Geschäft in Zwenkau
(18.06.1994)
Ehemaliges Geschäft in Zwenkau
(18.06.1994)
Pizza-Cafe in Zwenkau
(18.06.1994)
Wohnhaus in Zwenkau
(18.06.1994)
Schrotthaufen in einem Garten in Zwenkau
(18.06.1994)
Ehemaliger Bauernhof in Zwenkau
(18.06.1994)
Wohnhäuser in Zwenkau
(18.06.1994)
Unbewohnte Häuser in Zwenkau
(18.06.1994)


weitere Fotos aus Zwenkau im Bildarchiv