Sie sind hier:

Adelsberg | († zeitweilige Wüstung)

ö Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz | 377m


50.8147° | 12.9905° TK25: 5143

Verfassung

Ortswüstung im N der Flur Oberhermersdorf, auf dem Weg von Chemnitz nach Augustusburg; seit 1934 Name einer Landgemeinde
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1548: wüst ,
  • 1590: wüst ,
  • 1827: wüst ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufenflur

Bevölkerungszahlen

  • 1939: 6009
  • 1946: 6038

Verlinkungen

50.8147° | 12.9905° TK25: 5143

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

    Kirchliche Organisation

    2001 KG Chemnitz-Adelsberg mit SK Kleinolbersdorf-Altenhain

    Ortsnamenformen

    • 1548: Adelsbergk ist eine wustungk (AEB Chem. 5a, 489)
    • 1570: Adelspergk
    • 1590: Adelsbergk ist eine Wustungk
    • 1827: Adlersberg, ein wüstes Dorf
    • 1934: Adelsberg

    Literatur

    Verlinkungen



    Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
    https://bild.isgv.de

    Bildpostkarte "Kinderkolonie am Adelsberg, Oberhermersdorf b. Chemnitz" (1921)

    weitere Fotos aus Adelsberg im Bildarchiv