Sie sind hier:

Bodenbach

nw Nossen, Lkr. Meißen | 241m


51.0775° | 13.2691° TK25: 4945

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Gelängeflur, 193 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/51: 10 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 25 Inwohner, 10 3/4 Hufen
  • 1764: 13 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 10 Hufen
  • 1834: 130
  • 1871: 176
  • 1890: 163
  • 1910: 164
  • 1925: 145

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 144
  • 1925: andere 1

Verlinkungen

51.0775° | 13.2691° TK25: 4945

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Ilkendorf
  • 1696: Rittergut Ilkendorf
  • 1764: Rittergut Ilkendorf

Kirchliche Organisation

nach Gleisberg gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu KG Gleisberg

Ortsnamenformen

  • 1334: Podemug, Podemog (BVMei. 385, 395)
  • 1378: Pademog, Pademug (RDMM 276)
  • 1471: Bodemack, Bodemag
  • 1539: Bodebach
  • 1540: Podebach
  • 1543: Podemag
  • 1552: Budebach
  • 1696: Bodenbach (HOV)

Literatur

  • HONB , I 86
  • Grünberg , I 731

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliger Bauernhof in Bodenbach (02.08.1995)
Wohnhaus am Bodenbacher Ringweg (02.08.1995)
Bildpostkarte "Bodenbach a. d. Elbe" (1925)
Kleinbauernhof in Bodenbach (02.08.1996)
Gaststätte "Zum Fuchsbau" in Bodenbach (02.08.1995)
Ehemalige Fachwerkscheune in Bodenbach (02.08.1996)
Auszugshaus mit Schuppen in Bodenbach (02.08.1996)
Stallscheune in Bodenbach (02.08.1996)
Ehemaliger Bauernhof in Bodenbach (02.08.1995)
Fachwerkhaus eines Bauernhofes in Bodenbach (02.08.1996)

weitere Fotos aus Bodenbach im Bildarchiv