Sie sind hier:

Bröthen | Brětnja

w Hoyerswerda, Lkr. Bautzen | 134m


51.43° | 14.1858° TK25: 4551

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf gewannähnliche Streifenflur, 932 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1568: 20 besessene(r) Mann
  • 1777: 24 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 7 Häusler
  • 1825: 222
  • 1871: 279
  • 1885: 304
  • 1905: 505
  • 1925: 734
  • 1939: 853
  • 1946: 842
  • 1950: 1127
  • 1964: 1065
  • 1990: 894

Verlinkungen

51.43° | 14.1858° TK25: 4551

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1568: Standesherrschaft Hoyerswerda
  • 1777: Standesherrschaft Hoyerswerda

Kirchliche Organisation

nach Hoyerswerda gepfarrt [1540] u. 1925 - 2004 zu Johannes-KG Hoyerswerda (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1401: Pritthun (StA Breslau Rep. 7 U 5)
  • 1568: Brittin
  • 1590: Brethen
  • 1635 (um 1635): Brettin, Bröttin
  • 1744: Briten
  • 1746: Brathen (HOV)
  • 1759: Bröthen (HOV)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)
Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)
Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)
Dorffest in Bröthen (16.08.1981)
Dorffest in Bröthen (16.08.1981)
Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)
Dorffest in Bröthen (16.08.1981)
Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)
Dorffest in Bröthen (16.08.1981)
Dorffestspiele in Bröthen (04.10.1970)

weitere Fotos aus Bröthen im Bildarchiv