Sie sind hier:

Bärenstein (2), Dorf

nö Altenberg, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 501m


50.8022° | 13.7927° TK25: 5148

Verfassung

Dorf (seit 1501 auf seiner Flur die Stadt Bärenstein angelegt; Schloss, Kirche und Rittergut seitdem zur Stadt) Landgemeinde mit Ortsteil Bärenklau
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1410: Schloss ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1350: Herrensitz ,
  • 1486: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 1059 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 37 besessene(r) Mann, 33 Inwohner
  • 1764: 32 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 16 Häusler, 4 Wüstungen, 20 Hufen je 16 bis 18 Scheffel
  • 1834: 404
  • 1871: 489
  • 1890: 529
  • 1910: 504
  • 1925: 628

  • 1834: Römisch-Katholisch 1

Verlinkungen

50.8022° | 13.7927° TK25: 5148

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Bärenstein
  • 1696: Rittergut Bärenstein
  • 1764: Rittergut Bärenstein

Kirchliche Organisation

  • 1294: Pfarrkirche(n) (Belege seit 1500 s. Bärenstein, Stadt)
nach Stadt Bärenstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Bärenstein

Ortsnamenformen

  • 1294: Hermannus de Bernstein sacerdos (CDS II 5 PIR Nr. 7)  
  • 1324: Bernstein
  • 1350: Walczko de Bernstein (LbF S. 47)
  • 1410: sloss Bernstein
  • 1551: Dorff Bernstein
  • 1555 - 56: Berenstein
  • 1784: Dorf Bärenstein
  • 1875: Bärenstein b. Lauenstein (OV 1876, S. 114)

Literatur

Verlinkungen