Sie sind hier:

Cämmerswalde

ö Sayda, Lkr. Mittelsachsen | 618m


50.7088° | 13.5027° TK25: 5247

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Deutschgeorgenthal und Hainberg

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, mit Ortst. 1206 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 34 besessene(r) Mann, 87 Inwohner
  • 1764: 33 besessene(r) Mann, 39 Häusler, 19 3/4 Hufen
  • 1834: 852
  • 1871: 974
  • 1890: 1028
  • 1910: 1110
  • 1925: 1517
  • 1939: 1689
  • 1946: 1884
  • 1950: 1832
  • 1964: 1707
  • 1990: 1100

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1485
  • 1925: Römisch-Katholisch 26
  • 1925: andere 6

Verlinkungen

50.7088° | 13.5027° TK25: 5247

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Purschenstein
  • 1696: Rittergut Purschenstein
  • 1764: Rittergut Purschenstein

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Dompropstei, sedes Sayda/Mn)
PfK 1539, FilK von Neuhausen seit 1539 bis 1663, danach wieder PfK, ebenso 1940 - 2001 KG Cämmerswalde, SK von Clausnitz; eingepfarrt Deutschgeorgenthal 1752 u. 1930, Neuwernsdorf u. Rauschenbach 1840 u. 1930; FilK Neuhausen bis 1539

Ortsnamenformen

  • 1438: Kemerswalde (Cop. 40, 186)
  • 1451: Komerßwalde
  • 1463: Kemmerßwalde
  • 1479: Kamerßwalde
  • 1540: Kemmerschwalde
  • 1555: Kemmerswalde

Literatur

  • HONB , I 135
  • BKD Sa , 3, 3
  • Dehio Sa , II 731-732
  • Grünberg , I 75
  • Helbig , 97

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Dorfstrasse 80 in Cämmerswalde (29.09.1994)
Ehemaliger Bauernhof in Cämmerswalde (14.09.1994)
Blick zur Kirche von Cämmerswalde (29.09.1994)
Dorfgasthaus in Cämmerswalde (11.10.1994)
Ehemaliger Bauernhof in Cämmerswalde (14.09.1994)
Bauernhof in Cämmerswalde (29.09.1994)
Festumzug in Cämmerswalde (1986)
Wohnhaus in Cämmerswalde (11.10.1994)
Geräteschuppen in Cämmerswalde (29.09.1994)
Bauernhof in Cämmerswalde (29.09.1994)

weitere Fotos aus Cämmerswalde im Bildarchiv