Sie sind hier:

Holschdubrau | Holešowska Dubrawa

sö Königswartha, Lkr. Bautzen | 167m


51.2766° | 14.3633° TK25: 4752

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Holscha

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf teilweise gelängeähnliche Block- u. Streifenflur, Fläche s. Holscha ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 2 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 5 Häusler
  • 1834: 83
  • 1871: 90
  • 1890: 93

Verlinkungen

51.2766° | 14.3633° TK25: 4752

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1777: Rittergut Holscha

Kirchliche Organisation

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu KG Neschwitz

Ortsnamenformen

  • 1419: Dubraw claro (RRLV Bau. 106)
  • 1598: Dubrau (HOV)
  • 1759: Hollsche Dubraucke
  • 1791: Holschdubrauk
  • 1792: Dubra sub Holsche
  • 1836: Hollschdubrau

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Dorfstraße in Holschdubrau (Herbst 1954)
Altes Bauernhaus in Holschdubrau (Herbst 1954)
Neubauernhaus in Holschdubrau (Herbst 1954)
Haus mit Dachreiter in Holschdubrau (Herbst 1954)
Siedlungshäuser in Holschdubrau (Herbst 1954)

weitere Fotos aus Dubrau, Holsch- im Bildarchiv