Sie sind hier:

Elbersdorf

sw Stolpen, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 239m


51.0255° | 13.9919° TK25: 4949

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1463: allodium ,
  • 1486: Vorwerk ,
  • 1564: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Gersdorf (9)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung mit zeilenförmigen Häuslerabbauten Gutsblöcke u. Parzellen, 202 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1559: 14 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 4 Inwohner, 5½ Hufen
  • 1764: 22 Gärtner, 22 Häusler, 3 Wüstungen, 26 Scheffel
  • 1834: 242
  • 1871: 296
  • 1890: 299
  • 1910: 327
  • 1925: 378
  • 1939: 336
  • 1946: 403
  • 1950: 383
  • 1964: 386

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 360
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: andere 15

Verlinkungen

51.0255° | 13.9919° TK25: 4949

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1559: Amtsdorf
  • 1606: Rittergut Elbersdorf
  • 1764: Rittergut Elbersdorf

Kirchliche Organisation

nach Porschendorf gepfarrt 1539 u. 1930, 1539 bis 1559 vorübergehend nach Wilschdorf gepfarrt - 2001 ant. zu KG Dittersbach u. KG Porschendorf

Ortsnamenformen

  • 1412: Elbistorff (Meiche Pirna 59)
  • 1414: Elwirsdorff
  • 1463: Elbirsdorff
  • 1486: Elberßdorff
  • 1555: Albersdorff, Aelbersdorf
  • 1589: Elbersdorff
  • 1698/99: Allersdorf
  • 1791: Elbersdorf

Literatur

Verlinkungen