Sie sind hier:

Elsnig

nw Torgau, Lkr. Nordsachsen | 80m


51.603° | 12.9305° TK25: 4343

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 965 (F): urbs ,
  • 981: (mit Dommitzsch u. Zwethau unter) loca et castella cum burgwardiis ,
  • 992: burgwardum ,
  • 992: civitas cum suburbanis in pago Scitizi ,
  • 1004: urbs ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Reuden, Wadare, Weisitz (2), Ant. Mansdorf

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf Gewannflur, 787 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 18 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 36 Inwohner, 28 1/2 Hufen
  • 1747: 16 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 4 Häusler, 28 1/2 Hufen
  • 1818: 215
  • 1880: 399
  • 1895: 416
  • 1910: 407
  • 1925: 396
  • 1939: 733
  • 1946: 916
  • 1950: 1022
  • 1964: 821
  • 1990: 1060
  • 2000: 1778

  • 1925: Evangelisch-uniert 394
  • 1925: Römisch-Katholisch 2

Verlinkungen

51.603° | 12.9305° TK25: 4343

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1747: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Domdek., sedes Torgau/Mn)
PfK 1529, 1816 u. 1925 - 2001 KG Elsnig (KPS)

Ortsnamenformen

  • 965 [Fälschung]: Olsnich (DO I 446)  
  • 981: Olsnic (DO II 196)
  • 992: Olsnig (DO III 103)
  • 992: Olsnik (DO III 106)
  • 1004: Olsnic (DH II 88)
  • 1368: Elsnig
  • 1378: Elsnig, Elsnik
  • 1380: Elsenig
  • 1480: Elsseingk
  • 1495: Elsenigk
  • 1510: Elsszenigk
  • 1533 - 34: Olßnick, Elsnick
  • 1591: Elßingk
  • 1791: Elßnig, oder Elßing
  • 1815: Elsnig, Elsing

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Briefkasten an der Dorfstrasse 11 in Elsnig (13.10.1993)
Dorfstrasse 28a in Elsnig (13.10.1993)
Wohnstallgebäude in der Polbitzer Dorfstrasse 15 (13.10.1993)
Kirche in Elsnig (13.10.1993)
Dorfstrasse 18 in Polbitz (13.10.1993)
Dorfstrasse 22-23 in Neiden (14.10.1993)
Dommitzscher Strasse 30 in Drebligar (14.10.1993)

weitere Fotos aus Elsnig im Bildarchiv