Sie sind hier:

Elsnig

nw Torgau, Lkr. Nordsachsen | 80m


51.603° | 12.9305° TK25: 4343

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 965 (F): urbs ,
  • 981: (mit Dommitzsch u. Zwethau unter) loca et castella cum burgwardiis ,
  • 992: burgwardum ,
  • 992: civitas cum suburbanis in pago Scitizi ,
  • 1004: urbs ,

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Reuden, Wadare, Weisitz (2), Ant. Mansdorf

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf Gewannflur, 787 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 18 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 36 Inwohner, 28 1/2 Hufen
  • 1747: 16 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 4 Häusler, 28 1/2 Hufen
  • 1818: 215
  • 1880: 399
  • 1895: 416
  • 1910: 407
  • 1925: 396
  • 1939: 733
  • 1946: 916
  • 1950: 1022
  • 1964: 821
  • 1990: 1060
  • 2000: 1778

  • 1925: Evangelisch-uniert 394
  • 1925: Römisch-Katholisch 2

Verlinkungen

51.603° | 12.9305° TK25: 4343

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1747: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Domdek., sedes Torgau/Mn)
PfK 1529, 1816 u. 1925 - 2001 KG Elsnig (KPS)

Ortsnamenformen

  • 965 (F): Olsnich (DO I 446)
  • 981: Olsnic (DO II 196)
  • 992: Olsnig (DO III 103)
  • 992: Olsnik (DO III 106)
  • 1004: Olsnic (DH II 88)
  • 1368: Elsnig
  • 1378: Elsnig, Elsnik
  • 1380: Elsenig
  • 1480: Elsseingk
  • 1495: Elsenigk
  • 1510: Elsszenigk
  • 1533/34: Olßnick, Elsnick
  • 1591: Elßingk
  • 1791: Elßnig, oder Elßing
  • 1815: Elsnig, Elsing

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Briefkasten an der Dorfstrasse 11 in Elsnig (13.10.1993)
Kirche in Elsnig (13.10.1993)
Dorfstrasse 28a in Elsnig (13.10.1993)

weitere Fotos aus Elsnig im Bildarchiv