Sie sind hier:

Fördergersdorf

w Tharandt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 340m


50.9941° | 13.5427° TK25: 5047

Verfassung

Dorf mit Ortsteil Zeidler Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 321 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1550/51: 15 besessene(r) Mann, 17 Inwohner, 17 Hufen (ohne Zeidler)
  • 1764: 29 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 16 Häusler, 17 Hufen je 30-40 Scheffel (mit Zeidler)
  • 1834: 421
  • 1871: 510
  • 1890: 495
  • 1910: 532
  • 1925: 541
  • 1939: 500
  • 1946: 710
  • 1950: 763
  • 1964: 596

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 512
  • 1925: Römisch-Katholisch 10
  • 1925: andere 19

Verlinkungen

50.9941° | 13.5427° TK25: 5047

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1550: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Dompropstei, sedes Wilsdruff/Mn)
PfK 1539 u. 1940, FilK Tharandt bis 1555 - 2001 KG Fördergersdorf, SK von Tharandt; eingepfarrt Hintergersdorf 1539 u. 1930 mit Hartha u. Spechtshausen; Ant. von Pohrsdorf 1837. ehemals FilK Wüstung Warnsdorf?

Ortsnamenformen

  • 1307: Gerhartsstorf (CDS II 1 Nr. 341)  
  • 1378: Grozin-Gerhartstorf (RDMM 301)
  • 1447: Fordirgerstorff
  • 1537: Vorder Gerßdorff
  • 1550: Ober Gersdorff
  • 1551: Grosgersdorf
  • 1551: Forder Girsdorff
  • 1634: Förder Gärsdorff
  • 1791: Foͤrdergersdorf

Literatur

  • HONB , I 305
  • BKD Sa , 24, 40-42
  • Dehio Sa , I 340
  • Grünberg , I 181
  • Helbig , 264

Verlinkungen