Sie sind hier:

Glossen (2)

sö Weißenberg, Lkr. Görlitz | 216m


51.1555° | 14.6938° TK25: 4854

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Goßwitz, Hasenberg (3) und Anteil Mauschwitz
Ortsadel, Herrengüter
  • 1440: Rittersitz ,
  • 1584: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweiterter Rundweiler Gutsblock- u. Gelängeflur, 327 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 3 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 10 Häusler
  • 1834: 242
  • 1871: 289
  • 1890: 215
  • 1910: 281
  • 1925: 289
  • 1939: 226
  • 1946: 289
  • 1950: 331
  • 1964: 274

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 255
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 5
  • 1925: Römisch-Katholisch 21

Verlinkungen

51.1555° | 14.6938° TK25: 4854

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1584: Rittergut Glossen
  • 1777: Rittergut Glossen

Kirchliche Organisation

nach Kittlitz gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu KG Kittlitz

Ortsnamenformen

  • 1241: Glussina (CDS II 1 Nr. 121)  
  • 1381: Lucz von Glossin (StaB Bautzen 1, 78)
  • 1419: Glossen (RRg. Gör. 4, 254, 272)
  • 1510: Glaßen (HOV)
  • 1584: Glossen (StA Bautzen Glossen U 1)

Literatur

  • HONB , I 317
  • BKD Sa , 34, 153-154

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Schloß in Glossen (um 1950)
Blick auf Glossen (1956)
Blick auf Glossen (Herbst 1956)

weitere Fotos aus Glossen (2) im Bildarchiv