Sie sind hier:

Gröbschütz

ö Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen | 243m


51.0344° | 12.855° TK25: 4943

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Rundplatzdorf Gewann- u. Blockgewannflur, 201 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 13 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 28 Inwohner, 15 Hufen
  • 1764: 14 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 15 Hufen je 24 Scheffel
  • 1834: 132
  • 1871: 150
  • 1890: 139
  • 1910: 138
  • 1925: 149
  • 1939: 115
  • 1946: 200
  • 1950: 222
  • 1964: 168

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 144
  • 1925: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: andere 3

Verlinkungen

51.0344° | 12.855° TK25: 4943

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Anteil Rittergut Kleinmilkau
  • 1548: Rat zu Rochlitz
  • 1548: Anteil Pfarre Rochlitz
  • 1551: Anteil Rittergut Gepülzig
  • 1696: Anteil Rittergut Gepülzig
  • 1764: Anteil Rittergut Gepülzig
  • 1764: Anteil Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Seelitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu KG Seelitz

Ortsnamenformen

  • (1325) F [um 1460]: Grobschicz (U 2352)
  • 1378: Grabeschicz, Grobeschicz (RDMM 225)
  • 1498: Grebeschitz
  • 1508: Grobesitz (HOV)
  • 1548: Grebschietz
  • 1551: Grebitzsch (HOV)
  • 1791: Groͤbschuͤtz

Literatur

Verlinkungen