Sie sind hier:

Grüna (1)

ö Hohenstein-Ernstthal, Kreisfr. Stadt Chemnitz | 349m


50.8127° | 12.7897° TK25: 5142

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1791: Rittergut ,
  • 1820: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 487 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 27 besessene(r) Mann, 36 Inwohner, 5 7/8 Hufen
  • 1764: 35 besessene(r) Mann, 93 Häusler, 12 3/8 Hufen je 12-15 Scheffel
  • 1834: 2001
  • 1871: 3208
  • 1890: 4483
  • 1910: 5913
  • 1925: 6409
  • 1939: 7280
  • 1946: 7990
  • 1950: 7755
  • 1964: 6426
  • 1990: 4529

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1834: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 5935
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 4
  • 1925: Römisch-Katholisch 55
  • 1925: andere 415

Verlinkungen

50.8127° | 12.7897° TK25: 5142

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Anteil Amtsdorf
  • 1551: Anteil Rittergut Limbach
  • 1551: Anteil Pfarre Reichenbrand
  • 1696: Anteil Rittergut Reichenbrand
  • 1764: Anteil Amtsdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Reichenbrand

Kirchliche Organisation

nach Reichenbrand gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1894 PfK, ebenso 1940 - 2001 KG Grüna

Ortsnamenformen

  • 1263: Gruna (CDS II 6 Nr. 310)  
  • 1375: villa dicta Grune
  • 1460: Grun
  • 1539 - 40: Grunawe
  • 1543: Grüne, Grüna
  • 1590: Grunau
  • 1791: Gruͦna
  • 1875: Grüna b. Chemnitz

Literatur

  • HONB , I 367
  • Grünberg , I 247

Verlinkungen