Sie sind hier:

Neuhirschstein

sö Riesa, Lkr. Meißen | 122m


51.2522° | 13.3977° TK25: 4746

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Schloss und Rittergut Hirschstein (1905)

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung mit Häuslerzeilen Gutsblockflur, 347 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: s. Althirschstein
  • 1764: 4 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 9 Häusler, 1½ Hufen je 12 bis 14 Scheffel
  • 1834: ohne Rg. Hirschstein 173
  • 1871: 249
  • 1890: 256
  • 1910: 204
  • 1925: 252

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 231
  • 1925: Römisch-Katholisch 11
  • 1925: andere 10

Verlinkungen

51.2522° | 13.3977° TK25: 4746

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Hirschstein
  • 1696: Rittergut Hirschstein
  • 1764: Rittergut Hirschstein

Kirchliche Organisation

nach Boritz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Boritz-Leutewitz

Ortsnamenformen

  • 1551: Nau Hirstein (LStR 344)
  • 1588: Nau-Hirschstein
  • 1791: Neu Hirschstein
  • 1875: Neuhirschstein

Literatur

Verlinkungen