Sie sind hier:

Unterjugel

s Johanngeorgenstadt, Erzgebirgskreis | 832m


50.4141° | 12.705° TK25: 5542

Verfassung

Glashütte (1597) und Hammerwerk (1791) > Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Streusiedlung Parzellenflur, 133 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1791: 25 Häusler
  • 1834: 224
  • 1871: 264
  • 1890: 268
  • 1910: 400
  • 1925: 346

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 323
  • 1925: Römisch-Katholisch 18
  • 1925: andere 5

Verlinkungen

50.4141° | 12.705° TK25: 5542

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1791: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Johanngeorgenstadt gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu KG Johanngeorgenstadt

Ortsnamenformen

  • 1561: an der Gugell (Berg-Copial 60)
  • 1579: uff der Jugel (HOV)
  • 1592: Glasehütt uf der Jugell
  • um 1600: Glashütt zu kleinen Jugell, uf der Großen Jugel genant
  • 1777: Untern Jugel
  • 1791: Jugel, Ober Jugel
  • 1875: Jugel (Ober- u. Unter-) (OV 1876, S. 290)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Fachwerkschuppen im Ortsteil Unter-Jugel (16.09.1994)
Wohnhaus in Unterjugel (16.09.1994)
Ortsansicht in Johanngeorgenstadt (13.6.2002)
Gaststätte "Farbmühle" im Ortsteil Unter-Jugel (16.09.1994)
Innenansicht der Kirche in Johanngeorgenstadt (14.6.2002)

weitere Fotos aus Jugel (Ober-, Unter-) im Bildarchiv