Sie sind hier:

Klingenhain

nw Strehla, Lkr. Nordsachsen | 100m


51.3847° | 13.1497° TK25: 4644

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Zeilendorf gewannähnliche Streifenflur, 382 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 12 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 16 Inwohner
  • 1764: 13 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 21½ Hufen je 22 Scheffel
  • 1834: 160
  • 1871: 203
  • 1890: 195
  • 1910: 214
  • 1925: 207
  • 1939: 168
  • 1946: 271
  • 1950: 239

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 207

Verlinkungen

51.3847° | 13.1497° TK25: 4644

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Kloster Mühlberg
  • 1590: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Cavertitz u. Ant. nach Laas gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu KG Cavertitz

Ortsnamenformen

  • 1314: Clingenhayn (BV Tor. 370)
  • 1425: Klingenhain
  • 1503: beide Klingenhain
  • 1551: Klyngenhainn

Literatur

Verlinkungen