Sie sind hier:

Kriebstein

s Waldheim, Lkr. Mittelsachsen | 245m


51.0433° | 13.013° TK25: 4944

Verfassung

Burg und Gutssiedlung in Gemarkung Beerwalde (2)
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1384: slos ,
  • 1395: daz huez ,
  • 1445/47: sloss ,
  • 1875: Schloss ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1384: Rittersitz (des Dietrich v. Beerwalde) ,
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 1551: Rittergut ,
  • 1764: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung Gutsblockflur, 431 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1799: 4 Häusler
  • 1834: 94
  • 1871: 131
  • 1890: 145
  • 2000: 2845

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 25

Verlinkungen

51.0433° | 13.013° TK25: 4944

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Kriebstein
  • 1696: Rittergut Kriebstein
  • 1764: Rittergut Kriebstein

Kirchliche Organisation

nach Beerwalde gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu KG Beerwalde

Ortsnamenformen

  • 1384: Krywensteyn (CDS I B 1 Nr. 125)  
  • 1395: Kriwenstein (U 4879)
  • 1410: Kriwinstein (CDS I B 3, 172)
  • 1445 - 47: Heinrich Tateleuben vom Cribenstein
  • 1523: Kriebenstein (U 10417)
  • 1791: Kriebenstein (OV 280)

Literatur

  • HONB , I 538-539
  • HSt Sa , 174
  • BKD Sa , 25, 87-104, 280
  • Dehio Sa , II 393-397

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Postkarte Burg Kriebstein (24.11.1941)
Aufgang zum Museum in der Burg Kriebstein (17.10.1998)
Himmelbett im Heimatmuseum Kriebstein (1955)
Burg Kriebstein (07.07.2008)
Burg Kriebstein (07.07.2008)
Lithographie 'Kriebstein' eines unebkannten Künstlers (2003)
Wandschrank (1955)
Handlampe (1955)
Burg Kriebstein (07.07.2008)
Himmelbett im Heimatmuseum Kriebstein (1955)

weitere Fotos aus Kriebstein im Bildarchiv