Sie sind hier:

Kröstau

sw Plauen, Vogtlandkreis | 384m


50.4688° | 12.0525° TK25: 5538

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1583: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Blockflur, 388 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1583: 16 besessene(r) Mann, 1 Häusler
  • 1764: 19 besessene(r) Mann, 5½ Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 161
  • 1871: 168
  • 1890: 153
  • 1910: 157
  • 1925: 186
  • 1939: 160
  • 1946: 203
  • 1950: 202
  • 1964: 146

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 178
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 4

Verlinkungen

50.4688° | 12.0525° TK25: 5538

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1583: Anteil Rittergut Kröstau
  • 1583: Anteil Amtsdorf
  • 1583: Anteil Rittergut Kürbitz
  • 1764: Anteil Rittergut Kröstau
  • 1764: Anteil Amtsdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Kürbitz

Kirchliche Organisation

nach Kloschwitz gepfarrt bis ca. 1547, seitdem bis 1582 nach Straßberg, danach wieder nach Kloschwitz, ebenso 1930 - 2001 zu KG Kürbitz-Weischlitz

Ortsnamenformen

  • 1328: Crosteyn (UB Weida I 633)
  • 1418: Crosten
  • 1428: Cröstein
  • 1438: Kresten
  • 1506: Krostenn, Cröstenn
  • 1557: Crösta
  • 1583: Crostaw
  • 1791: Kröstau

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes Kröstau (14.10.2004)
Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes Kröstau (14.10.2004)
Moderne Fenster im alten Gasthof von 1774 (1966)
Blick zum Rittergut Kröstau (14.10.2004)
Blick auf Kröstau von Norden (1966)
Wirtschaftsgebäude des ehemaligen Rittergutes Kröstau (14.10.2004)
Teilstück des ehemaligen Rittergutes - verwilderte ehemalige Neubauernstelle - (1966)

weitere Fotos aus Kröstau im Bildarchiv