Sie sind hier:

Königsbrück

Stadt w Kamenz, Lkr. Bautzen | 170m


51.2647° | 13.9088° TK25: 4749

Verfassung

Stadt mit den Ortsteilen Meißner und Weißbacher Lehnsflur (1875)
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1331: stat ,
  • 1351: oppidum ,
  • 1454: Städtlein ,
  • 1791: accisbare Stadt ,

Ortsadel, Herrengüter
  • 1298: Herrensitz ,
  • 1350: allodium ,
  • 1452: Rittersitz ,
  • 1562: Rittergut u. Schloss (Standeshft.) ,
  • 1858: Rittergut u. Schloss (Standeshft.) ,
  • 1875: standesherrl. Schloss (exemtes Grundstück) ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

regelmäßige Stadtanlage Gelängeflur mit Blockflurteil, 452 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1560: 53 besessene(r) Mann vor der Stadt, 73 in der Stadt, 5 am Schloßberg
  • 1777: 78 bes. Bürger, 26 Häusler, 42 Wüstungen u. Brandstellen
  • 1834: 1501
  • 1871: 2020
  • 1890: 2414
  • 1910: 3730
  • 1925: 3415
  • 1939: 6348
  • 1946: 5100
  • 1950: 5174
  • 1964: 5109
  • 1990: 4749
  • 2000: 5148

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 3138
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 2
  • 1925: Römisch-Katholisch 120
  • 1925: Juden 1
  • 1925: andere 154

Verlinkungen

51.2647° | 13.9088° TK25: 4749

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Standesherrschaft Königsbrück
  • 1764: Anteil Rittergut Glauschnitz
  • 1777: Standesherrschaft Königsbrück

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Oberlausitz, sedes Kamenz/Mn)
PfK 1540 u. 1940 - 2001 KG Königsbrück; eingepfarrt Laußnitz, Gräfenhain, Glauschnitz u. Stenz 1540 u. 1930, Bohra, Röhrsdorf u. Steinborn seit 1938; FilK Höckendorf bis 1539 u. wieder seit 1928 bis 1938, Krakau seit 1936. -- kath. PfK seit 1926, mit Lokalkaplanei Offendorf-Okrilla seit 1947 - 2002 FilK von Kamenz

Ortsnamenformen

  • 1248: Kuningesbruk (CDS II 7 Kamenz 4)
  • 1268: Konigsbrucke
  • 1298: Heinricus de Konigesbruke
  • 1304: Theodericus de Ponte Regis
  • 1331: Kunigsbruke
  • 1350: prope Kungesprucken (LBFS 26)
  • 1447: Konigesbrucke
  • 1492: Kungsperg
  • 1543: Konigsbrug
  • 1561: Khunigsbruckh
  • 1719: Kunsberg
  • 1768: Königsbrück

Literatur

  • HONB , I 510-511
  • HSt Sa , 170
  • BKD Sa , 35, 90-121
  • Dehio Sa , I 493-495
  • DStB , II 115-116
  • LexStWapp , 224-225
  • Grünberg , I 303-304
  • Helbig , 83

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Boden einer Vase (um 1950)
Topf (um 1950)
Schloss Königsbrück (16.07.2004)
Töpferei Krahl in Königsbrück (03.12.1993)
Stadtkirche von Königsbrück (ohne Angabe)
Leerstehende Offizierswohnungen in Königsbrück (03.12.1993)
Kanne aus Königsbrück (um 1950)
Krug (um 1950)
Krug (um 1950)
Schüssel (um 1950)

weitere Fotos aus Königsbrück im Bildarchiv