Landwüst

s Markneukirchen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Markneukirchen

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Tockengrün, Wintersreuth

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1053 ha

Bevölkerung

1557: 22 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 1 Häusler, 10 Inwohner, 1764: 49 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 7 1/3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 497, 1871: 606, 1890: 548, 1910: 594, 1925: 567, 1939: 551, 1946: 608, 1950: 567, 1964: 423, 1990: 329,

1925: Kath. 8, 1925: Ev.-luth. 559,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1542: Anteil Amtsdorf , 1542: Anteil Rittergut Brambach, 1542: Anteil Deutscher Ritterorden zu Adorf, 1542: Anteil Hans v. Zedtwitz (Rittergut Neuberg/Böhmen) , 1606: Anteil Rittergut Brambach, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Hans v. Zedtwitz (Rittergut Neuberg/Böhmen) , 1764: Anteil Rittergut Elster, 1764: Anteil Rittergut Mühlhausen,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) 1582 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Landwüst, SK von Markneukirchen; eingepfarrt Dürrengrün (Böhmen) 1582, Schönlind seit 1923; FilK Erlbach 1582, bis 1811

Ortsnamenformen

1319: Lantwste , 1378: Landwuste (RDMM 130) , 1459: Landwust , 1467: Landbust , 1542: Landtwust , 1578: Landwüst , 1720: Landwist ,

Literatur

  • HONB, I 558
  • HSt Sa, 176
  • BKD Sa, 10, 8-9
  • Dehio Sa, II 460-461
  • Grünberg, I 319-320
  • Helbig, 182

50.27055556 12.33

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Verbrettertes Fachwerkhaus in Landwüst
(14.09.1993)
Heuwender in Landwüst
(15.10.1995)
Pflug im Landwüster Bauernmuseum
(14.10.1995)
Bauernmuseum Landwüst
(16.10.1995)
Taubenhaus im Museum in Landwüst
(14.09.1993)
Bienenkorb in Landwüst
(16.10.1995)
Traktor im Landwüster Bauernmuseum
(14.10.1995)
Ortsansicht in Landwüst
(1987)
Holzplatz in Landwüst
(15.10.1995)
Wohnhaus mit Scheunenanbau in Landwüst
(15.10.1995)


weitere Fotos aus Landwüst im Bildarchiv