Sie sind hier:

Lippersdorf

nö Lengefeld, Erzgebirgskreis | 501m


50.7583° | 13.2555° TK25: 5245

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Scheibe (3)
Ortsadel, Herrengüter
  • 1350: Herrensitz ,
  • 1696: Rittergut ,
  • 1764: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, teilweise parzelliert, 1096 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 46 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 70 Inwohner
  • 1764: 42 besessene(r) Mann, 53 Häusler, 35½ Hufen je ca. 24 Scheffel
  • 1834: 919
  • 1871: 1145
  • 1890: 1080
  • 1910: 952
  • 1925: 976
  • 1939: 982
  • 1946: 1264
  • 1950: 1304
  • 1964: 1023
  • 1990: 857

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 971
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 1

Verlinkungen

50.7583° | 13.2555° TK25: 5245

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Rittergut Lauterstein
  • 1696: Anteil Rittergut Niederforchheim
  • 1696: Anteil Rittergut Lippersdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Lippersdorf
  • 1764: Anteil Rittergut Niederforchheim
  • 1764: Anteil Rittergut Oberforchheim

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Forchheim (Archid. Dompropstei, sedes Freiberg/Mn)
PfK 1539 u. 1940 - 2001 KG Lippersdorf, SK von Mittelsaida

Ortsnamenformen

  • 1350: Nicolaus Lupoldisdorf (LBFS 63)
  • 1383: Nyckil von Luppoldisdorf
  • 1434: Luppsdorf, Lupperstorff
  • 1445: Lupersdorff
  • 1485: Lupherstorff
  • 1487: Lupperßdorff
  • 1497: Lüpperstorff
  • 1509: Luppersdorff
  • 1539/40: Lippersdorffe
  • 1540: Leupperschdorff
  • 1552: Lopperßdorff
  • 1559: Leppersdorff, Loppersdorff
  • 1595: Lippersdorff

Literatur

  • HONB , I 603
  • BKD Sa , 5, 13
  • Dehio Sa , II 649-650
  • Grünberg , I 390-391

Verlinkungen