Sie sind hier:

Mittelndorf

nö Bad Schandau, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 297m


50.9383° | 14.2055° TK25: 5051

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 536 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1547/51: 17 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 4 Häusler, 23 Inwohner, 13¼ Hufen
  • 1764: 15 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 16 Häusler 14 1/6 Hufen je 12 Scheffel
  • 1834: 295
  • 1871: 354
  • 1890: 388
  • 1910: 457
  • 1925: 470
  • 1939: 402
  • 1946: 478
  • 1950: 488
  • 1964: 389

  • 1834: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 462
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 4

Verlinkungen

50.9383° | 14.2055° TK25: 5051

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1547: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Lichtenhain gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu KG Lichtenhain

Ortsnamenformen

  • 1446: Mytelsdorff (Irrungen 15)
  • 1451: Mitteldorf
  • 1629: Mittelndorf
  • 1791: Mittelndorf

Literatur

Verlinkungen