Sie sind hier:

Möschwitz

nö Plauen, Vogtlandkreis | 364m


50.5294° | 12.1775° TK25: 5439

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1266: Herrensitz ,
  • 1606: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweitertes Rundplatzdorf Blockflur, 542 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1557: 19 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 1 Häusler, 8 Inwohner
  • 1764: 22 besessene(r) Mann, 5 1/3 Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 231
  • 1871: 266
  • 1890: 297
  • 1910: 381
  • 1925: 377
  • 1939: 347
  • 1946: 360
  • 1950: 368

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 372
  • 1925: Römisch-Katholisch 5

Verlinkungen

50.5294° | 12.1775° TK25: 5439

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1550: Anteil Rittergut Gansgrün
  • 1583: Anteil Rittergut Ruppertsgrün
  • 1583: Anteil Rittergut Pöhl
  • 1606: Anteil Rittergut Möschwitz
  • 1764: Anteil Rittergut Ruppertsgrün
  • 1764: Anteil Rittergut Pöhl
  • 1764: Anteil Rittergut Möschwitz

Kirchliche Organisation

nach Pöhl gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Jocketa-Pöhl

Ortsnamenformen

  • 1266: Cunradus de Meschwize (UDtOPl. II 15)
  • 1292: Meswiz
  • 1328: Mechswiz
  • 1418: Moschwicz, Meschwicz
  • 1438: Meschewicz
  • 1671: Möschwitz

Literatur

Verlinkungen