Sie sind hier:

Obernaundorf

s Freital, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 295m


50.9719° | 13.6627° TK25: 5047

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Poisenhäuser (Anteil Obere P.)
Ortsadel, Herrengüter
  • seit Ende 17. Jh.: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 313 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 14 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 18 Inwohner
  • 1569: 22½ Hufen
  • 1764: 20 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 24 Hufen je 15 Scheffel
  • 1834: 228
  • 1871: 384
  • 1890: 443
  • 1910: 558
  • 1925: 516
  • 1939: 566
  • 1946: 643
  • 1950: 628
  • 1964: 525

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 434
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 77

Verlinkungen

50.9719° | 13.6627° TK25: 5047

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Rabenau
  • 1565: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Rabenau gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu KG Rabenau

Ortsnamenformen

  • 1235: Nuendorph (Beyer AZ 84)
  • 1312: Nuwendorf
  • 1471: Nauendorf (HOV)
  • 1488: Nawndorff
  • 1501: Newendorff
  • 1556 - 62: Grosnaundorf
  • 1676: Ober Nauendorff
  • 1791: Ober Naundorf

Literatur

Verlinkungen